AusstellungenFotografie

Er zeigt noch nie Gesehenes und schreibt von Unbekanntem.

Kontaktabzug Walter Bosshard

(Zitat Hugo Loetscher im Vorwort des Buches „Fernsicht, Walter Bosshard)

Ausstellung in der Fotostiftung Schweiz: Walter Bosshard und Robert Capa – Wettlauf um China

Die aktuelle Ausstellung in der Fotostiftung Schweiz in
Winterthur zeigt noch bis zu 10. Februar 2019 interessante Einblicke in das photographische
Werk von Walter Bosshard.

Walter Bosshard bereiste China in einer grossen Umbruchszeit
als Kriegsreporter. Im gelang es Portraits und sogar Filmaufnahmen von Mao Zedong
in der «roten Hauptstadt» Yan’an zu machen. In der Ausstellung sind von Mao
signierte Portraits sowie Filmaufnahmen zu sehen.

Interessant ist die Gegenüberstellung der fotografischen Arbeiten von Walter Bosshard und Robert Capa. Sie waren sich freundschaftlich verbunden und wetteiferten um die besten Geschichten über China zu berichten. Walter Bosshard verstand es Text und Fotografie zu vereinen und gilt als Pionier des modernen Fotojournalismus. Hugo Loetscher beschrieb ihn als „photographierenden Berichterstatter“. Die Ausstellung ist ein fotografischer Genuss und gibt dem Besucher einen Einblick in die jüngere Geschichte Chinas.

Der folgende Kurzfilm soll als Appetizer für die Ausstellung dienen.

Walter Bosshard Fotostiftung Schweiz